Leistungen


Automatisierung & Integration

Wir automatisieren Ihre wiederkehrenden Messabläufe und messtechnisch unterstützten Fügeprozesse.

Die durchdachten Lösungen von VMT eröffnen Ihnen neue Möglichkeiten: Sie steigern Ihre Handlungsfähigkeit in Sachen Prozessoptimierung, Kostensenkung und Reduzierung menschlicher Fehlereinflüsse. 

Die durchdachten Lösungen von VMT eröffnen Ihnen neue Möglichkeiten: Sie steigern Ihre Handlungsfähigkeit in Sachen Prozessoptimierung, Kostensenkung und Reduzierung menschlicher Fehlereinflüsse. 

Dabei kann es sich um die Vermessung von Serienbauteilen, um regelmäßig anstehende periodische Prüfungen oder auch um komplexe Komponenten mit anspruchsvollen Geometrien und engen Toleranzen handeln. Soll-Ist-Vergleiche sowie Plausibilitäts- und Vollständigkeitskontrollen entwickeln die Qualitätssicherung zu einem integralen Bestandteil Ihrer Produktionsabläufe weiter. 

Egal, ob Sie sich für bedienerunterstützende teilintegrierte Systeme oder bedienerführende vollintegrierte Lösungen entscheiden: Bei uns erhalten Sie alle Leistungen aus einer Hand – von der Beratung und Konzeption samt benchmarkbasierter Hard- und Softwarekonfiguration bis zur Umsetzung und Validierung vor Ort. Die Schulung der späteren Anwender in der laufenden Produktion sowie der einzigartige Support+ runden unser Komplettangebot ab. 

Wir machen mehr aus Ihren Messdaten: Automatisierung mit VMT

Jetzt wird Präzision permanent verfügbar

Die durch Messsysteme erfassten Daten sind ein wahrer Schatz für Ihre Herstellungsprozesse, der Ihnen vielfältige Möglichkeiten eröffnet. VMT versetzt Sie in die Lage, die Potenziale qualitätsvoller Industrievermessung voll auszunutzen: Überall dort, wo es auf enge Toleranzen ankommt, schaffen unsere Automatisierungslösungen die Voraussetzung für rückführbare, reproduzierbare und damit voll produktionstaugliche Messsysteme. Dabei sind sie so benutzerfreundlich konzipiert, dass sie sich jederzeit von Produktionsmitarbeitern in der Fertigung bedienen lassen – ohne langwierige Einweisung.


Eine Lösung, viele Vorteile

Die Verbesserungen Ihrer Betriebsabläufe, die die Automatisierung der Messvorgänge anstößt, sind jedoch noch weitreichender: Mit dem professionellen Projekt- und Changemanagement, der Standardisierung der Prozesse, cleveren Features wie XML MAA (Measurement Assisted Assembly), nativer CAD-Unterstützung sowie projektbezogener Wartung und Supportoptionen wird eine reibungslose, störungsfreie Produktion Wirklichkeit. Über herstellerunabhängige Schnittstellen intelligent vernetzt und integriert, ebnen Ihnen die Lösungen von VMT den Weg in die Industrie 4.0 – mit wiederum unzähligen neuen Chancen und Perspektiven. Fragen Sie uns nach einem maßgeschneiderten Angebot für Ihren individuellen Prozess!


Bedienerunterstützende Automatisierung

Die Basisvariante einer Messautomatisierung ist der einfachste Weg zur Steigerung der Fertigungskapazität beziehungsweise Produktionsraten. Dabei richtet sich die Lösung an Anwender mit messtechnischem Fachwissen. Diese erhalten während des Messvorgangs Bedienerunterstützung durch die SpatialAnalyzer-Nutzeroberfläche. Der standardisierte Ablauf der Automatisierung reduziert das Risiko menschlicher Fehler, die zahlreichen praxisnah entwickelten Features steigern den Komfort. 

So sind nicht nur Prozessunterbrechungen und Wiedereinstiege jederzeit möglich. Messpläne (MPs) werden zudem in SpatialAnalyzer in Skriptform hinterlegt. Dadurch sind sie im Vergleich zu gewöhnlichen Makros deutlich vielseitiger und flexibler einsetzbar. In der Messautomatisierung lassen sich darüber hinaus allgemeingültige Prozesse erstellen, welche auch bei Änderung diverser Parameter, Benutzerabfragen und Modifikation der Instrumentenschnittstellen zuverlässig weiterlaufen. Und mit dem automatischen Reporting behalten Sie jederzeit den Überblick. 


Bedienerführende Automatisierung

Die bedienerführende Automatisierung erweitert die Möglichkeiten der bedienerunterstützenden Variante individuell um leistungsstarke Bausteine. Diese bieten Ihnen ein zusätzliches Plus an Funktionen und Nutzungserleichterungen: 

Die selbsterklärende Bedienerführung verfügt über individuell anpassbare HTML-Oberflächen, konfigurierbare Eingabebedingungen und eine klare visuelle sowie akustische Kommunikation. Mit den geführten Messprozessen wird die Steuerung der Automatisierung zum Kinderspiel, messtechnisches Know-how ist daher keine Voraussetzung für die Bedienung. 

Für noch mehr Prozesssicherheit sorgen vielfältige Checks wie Vollständigkeitskontrollen von Messkriterien, Plausibilitätsprüfungen, die Prüfung der Messwerte auf RMS oder Prüfroutinen für Instrumente wie beispielsweise eine Driftkontrolle. Das Parametermanagement, etwa für Toleranzen, erfolgt bequem per ASCII-Datei XML-Format.


Automatisierung für höchste Ansprüche mit ProAIM.Solution

Unsere Highend-Lösung ProAIM.Solution stellt Ihnen vielfältige Funktionen, Kontrollmöglichkeiten und industrielle Schnittstellen für ein Maximum an Prozesssicherheit zur Verfügung: Die Einbindung von Benutzerrechtestrukturen und Datenbanken erleichtert Ihnen die Verwaltung relevanter Bauteildaten, Fertigungstoleranzen und Parameter. Durch das ausgefeilte Datenmanagement (SPC), den permanent abrufbaren Prozessstatus, die Protokollerstellung zu jedem geprüften Objekt und aussagekräftige Reportings entgeht Ihnen keine relevante Information.

Um ein optimales Nutzererlebnis zu gewährleisten, schneiden wir die Bedienoberfläche (HMI) individuell auf Ihre Fertigungsprozesse zu, die für noch mehr Flexibilität in einzelne Module unterteilt werden können. Dank der hohen Konnektivität von ProAIM.Solution und der engen Verzahnung mit dem SpatialAnalyzer SDK lassen sich mühelos externe Prozesse zur Anlagen- und Maschinensteuerung einbinden. CNC-Systeme (z. B. Siemens Sinumerik) oder Roboter werden über OPC-Server angesteuert.

ProAIM.Solution ist als eigenständige Metrology-Plattform und als Service-Client verfügbar. Hier erfahren Sie mehr dazu. 

ProAIM.Solution


Automatisierungslösungen mit SpatialAnalyzer

VMT setzt mit der Mess- und Analysesoftware SpatialAnalyzer individuell auf den Messprozess zugeschnittene Automatisierungen um – vom einfachen Messskript bis hin zur vollautonomen Komplettlösung. Sehen Sie hier, wie dies in der Praxis aussehen kann: 

SpatialAnalyzer

Von der Beratung bis zur Produktionsanbindung: Integration von Messtechnik 

Unser Mehrwert für Sie: eine stimmige Komplettlösung

Mit VMT erleben Sie die ganze Bandbreite erstaunlicher Möglichkeiten, die in industrieller Messtechnik und deren Integration in Ihre individuellen Anwendungen steckt. Eine präzise Steuerung und Kontrolle Ihrer Herstellungsprozesse ist dabei ebenso denkbar wie die finale QS-Messung gefertigter Bauteile. 

Damit Sie die bestmögliche Lösung erhalten, begleiten wir Sie auf dem gesamten Weg zur Implementierung: Wir beraten Sie herstellerunabhängig hinsichtlich der passenden Messtechnik, führen Testmessungen durch und erstellen umfangreiche Benchmarks. Am Ende dieses Prozesses steht ein Messsystem, mit dem Sie sofort arbeiten können – inklusive Zubehör wie Stativen, SMRs, Targethaltern und Messsoftware.

Ein Anwendungsbeispiel ist unser LIS-System für die Tübbing- und Schalungsvermessung im Tunnelbau. Hier erfahren Sie mehr dazu:

LIS


Einen Schritt weitergedacht: Automatisierung Ihrer integrierten Messtechnik

Wenn Sie im Produktionsalltag von weiteren nützlichen Features und Effizienzsteigerungen profitieren möchten, rundet eine benutzergeführte oder benutzerunterstützende Automatisierung die Integration Ihrer Messtechnik ab.

So vielfältig wie Ihre Messaufgaben sind dabei die verfügbaren technischen Optionen: Lassen Sie Messungen via Trigger-Signal auslösen oder gar via I/O steuern. Oder nutzen Sie die Potenziale selbstständig nachführender Reflektoren für 3D- und 6DoF-Messungen, Scanning sowie taktile Messungen.

Die Einbindung von Hardwarekomponenten geht sogar noch weiter: Mittels messtechnischer Unterstützung können dabei etwa Maschinen oder Roboter über Move-Measure-Correct an absolut genaue Positionen im Bezug zu Ihrem Objekt gefahren werden, um die Fertigungsgenauigkeiten in der Produktion zu erhöhen.

Christian Lüdiger
Team Leader IMS
Software & Integration

Mail

c.luediger@vmt-gmbh.de

Telefon

+49 (0) 7251 9699-76
+49 (0) 160 9081 1728

Kontakt

Sie interessieren sich für Automatisierung?

Gerne sprechen wir mit Ihnen über Lösungswege für Ihre Herausforderungen.

Wir unterstützen Sie bei der Planung und Umsetzung Ihres Messvorhabens.

Mobile 3D-Vermessung

Verlassen Sie sich auf unsere Spezialisten und modernste Messtechnik.

Jede Messaufgabe erfordert eine spezifische Herangehensweise. Deshalb führen wir berührungslose und taktile, statische und dynamische wie auch groß- und kleinvolumige Messungen durch. Mit Lasertrackern, Scannern, Photogrammetrie und mehr, bei Ihnen vor Ort oder im VMT-Messlabor.

Jede Messaufgabe erfordert eine spezifische Herangehensweise. Deshalb führen wir berührungslose und taktile, statische und dynamische wie auch groß- und kleinvolumige Messungen durch. Mit Lasertrackern, Scannern, Photogrammetrie und mehr, bei Ihnen vor Ort oder im VMT-Messlabor.

Das mobile 3D-Equipment der neuesten Generation sowie das branchenübergreifende Know-how unserer Ingenieure schaffen die Voraussetzung für bestmögliche Ergebnisse: Wir liefern zuverlässige Daten mit aussagekräftigen Analysen und Reports für die Vermessung von Bauteilen, Maschinen und Anlagen sowie für reibungslose Fertigungsabläufe. 

Überall dort, wo es in Ihrer Produktion auf maximale Genauigkeit ankommt, schaffen wir so mit unseren zertifizierten und kalibrierten Messsystemen Gewissheit und Verlässlichkeit. Denn Nuancen entscheiden über Effizienz oder Ausschuss.

Dabei begleiten wir mit unseren Leistungen sämtliche relevanten Phasen und Bereiche von Fertigungsprozessen: Wir vermessen und beurteilen nicht nur die Qualität von Serienbauteilen, Robotern wie auch ganzen Anlagen, führen Erstmuster- und GD&T-Kontrollen durch und begleiten Justagen. Das Spektrum von VMT umfasst ebenso die Messunsicherheitsbetrachtung, die reine geometrische Vermessung mit Vergleich zu CAD-Daten und die messtechnische Unterstützung von Montageprozessen. Auch die Verfolgung dynamischer Bewegungsabläufe und Deformationen sowie die Prüfung von Produktionseinrichtungen und Instrumenten inklusive der Erstellung von Prüfscheinen gehört zu unseren Leistungen.

Justage und Vorrichtungs­vermessung

Wir richten einzelne Vorrichtungen, aber auch komplexe Baugruppen von Produktionszellen und Fertigungsstraßen exakt ein. Egal, ob bei der Erstinstallation, Justage nach längerer Nutzung oder im Rahmen regelmäßiger Prüfintervalle. So bleibt die volle Funktionsfähigkeit dauerhaft erhalten.

  • Die Positionen aller Komponenten, Beschläge, Halterungen etc. werden mit Lasertrackern oder Messarmen aufgemessen und zum Soll-CAD-Modell verglichen.
  • Die Ist-Abweichungen werden grafisch wie auch tabellarisch protokolliert. Dadurch lässt sich eine sofortige Korrektur des Prüflings vor Ort mit Monteuren und Projektleitern besprechen und gegebenenfalls sofort durchführen.

Zur Qualitätssicherung empfehlen wir auch eine Überprüfung von Stationsrobotern. Diese werden oftmals in Fertigungsstraßen eingesetzt, um Vorrichtungen zu bestücken und Bauteile darin zusammenzuschweißen.


Robotervermessung

Roboter arbeiten genauer im Bezug zum Bearbeitungsobjekt, wenn sie korrekt eingemessen und kalibriert sind. Wir unterstützen Sie bei der Einrichtung Ihrer Roboteranlagen, begleiten den Anlagenumbau messtechnisch und erfassen die Ist-Geometrien von ganzen Roboterzellen. Unsere Dienstleistungen umfassen dabei die Ausrichtung der Roboterbase wie auch die Ausmessung und Justage von zusätzlichen Linearachsen. 

Ebenso vermessen wir das Raumnetz, indem wir mit dem Tooltip und verschiedenen Achsen des Roboters Dutzende von Sollpunkten anfahren. Mittels der Abweichungen zwischen den Ist- und Soll-Daten kann dann ein erfahrener Bediener den Roboter neu teachen. 

Darüber hinaus lassen sich mit Lasertrackern die Ist-Spuren von dynamisch gefahrenen Bahnen aufzeichnen (die 3D-Punkterfassung kann dann bei bis zu 1.000 Hz erfolgen). Außerdem können mit 6DOF-Equipment zusätzliche Informationen wie DH-Parameter sowie Verkippungen und Verdrehungen des Tooltipps ermittelt werden.


Positionierung und Absteckung

Damit Produktions- und Montagezyklen reibungslos und teilweise vollautomatisiert ablaufen können, müssen alle daran beteiligten Maschinen und Anlagen exakt zueinander ausgerichtet und positioniert werden.

Für die Grundausrichtung von Maschinen und Anlagen in Produktionshallen werden klassische geodätische Grundaufgaben herangezogen:

  • Absteckungen von Hallenlayouts
  • Positionierungen in 2D- und 3D-Systemen
  • Fluchtungen
  • Horizontausrichtungen
  • Parallelitäten
  • Rechtwinkligkeiten

Neben großvolumigen Ausrichtungen können die Maßnahmen natürlich auch bei kleinvolumigen Objekten durchgeführt werden:

  • Ausrichtung von mehreren Walzen zueinander
  • Positionierung von Kleinbauteilen wie etwa Konsolen auf größeren Trägern

Dynamische Messung

Messdaten mit statischen Einzelpunkten zu erfassen, ist nicht in allen Anwendungsfällen sinnvoll. Wenn Faktoren wie Zeit, Datenmenge oder Bewegung bei der Messung eine Rolle spielen, kommen dynamische Verfahren zum Einsatz.

Dies ist beispielsweise bei Robotern der Fall, aber auch bei:

  • Verformungsmessungen in Echtzeit 
  • Verfolgung von Bewegungsabläufen
  • Überwachung von Montageabläufen

Aufeinanderfolgende Messpunkte können bei dynamischen Messungen auf zwei unterschiedliche Arten erfasst werden:

  • mit einem räumlichen Abstandsintervall (beispielsweise mit einem 1/10mm oder mehr Abstand zwischen den einzelnen Punkten)
  • mit einem zeitlichen Abstandsintervall (von einem Bruchteil einer Sekunde bis Stunden oder sogar Tagen zwischen den Punktregistrierungen)

Soll-Ist-Vergleich 

Konstruktionsdaten liegen heutzutage meist in Form von CAD-Modellen vor, die die Grundlage für viele Bauteilüberprüfungen bilden. Messtechnisch untersuchen wir für Sie folgende Fragestellungen:

  • Entspricht das Bauteil den Vorgaben aus der Konstruktion?
  • Gibt es Verformungen oder Produktionsfehler?
  • Werden Serienteile mit gleichbleibender Qualität produziert?

Das Messinstrument wird dafür zunächst gegenüber dem Prüfling im selben Koordinatensystem positioniert. Beim Einmessen auf das Messobjekt kommen verschiedene Ausrichtungsmethoden und Transformationen zur Anwendung. Unter anderem Best-Fits über feste Referenzpunkte, Geometrien oder über frei wählbare Objektpunkte.

Danach werden Messdaten auf den zu prüfenden Geometrien und Flächen statisch oder dynamisch erfasst. Der Vergleich dieser Ist-Daten mit den Soll-Daten des CAD-Modells erfolgt grafisch anschaulich mit Falschfarben-Darstellungen. Ausgewiesene Messwerte inklusive tabellarischer Darstellung erleichtern dabei die Qualitätsbeurteilung. Gleichzeitig können Toleranzeinhaltungen und andere GD&T-Vorgaben geprüft und protokolliert werden.


Geometrie-, Form- und Lageprüfung (GD&T)

Beim Zusammenbau mehrerer Bauteile und bei der Prüfung der Maßhaltigkeit ist das Einhalten von Fertigungstoleranzen aus der Konstruktion von großer Bedeutung. Sie sollen die Funktionsfähigkeit gewährleisten und die Störanfälligkeit von Bauteilen während deren Einsatzzeit minimieren.

Beispiele:

  • Rundlauf einer Welle
  • Parallelität von Laufwalzen
  • Ebenheit und Rechtwinkligkeit von Stanzmaschinen

Unsere Überprüfungen beginnen oftmals bereits bei den kleinsten Bauteilen und ziehen sich durch den gesamten Produktions- und Montagezyklus von Maschinen und Anlagen.

Prüfungen können gegen konstruierte Soll-Daten durchgeführt werden, die unterschiedlichen Ursprung haben:

  • Angaben aus 2D-Zeichnungsplänen
  • Angaben in 3D-Konstruktionsdateien aus CAD Programmen

Scanning

In der Industrievermessung kommt Scanning bei verschiedensten Messaufgaben zum Einsatz. Durch flächenhafte Erfassung von Messdaten auf Oberflächen entstehen Punktwolken für Soll-Ist-Vergleiche, Geometrieprüfungen, Erstbemusterungen, Qualitätskontrollen und Inspektionen.

Digitalisierungen und Flächenrückführungen dienen der Bemaßung, Erstellung von CAD-Daten, Polygonnetzgenerierung und Datenerfassung für 3D-Drucker, als Grundlage für das Fräsen von Positiv- und Negativformen oder einfach nur zur Erstellung von digitalen Modellen für Archivierungszwecke.


Prüfscheinerstellung

Regelmäßige Geometrieüberprüfungen von Maschinen und Anlagen – beispielsweise einmal im Jahr – leisten einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Qualitätssicherung. Wir erstellen dazu übersichtliche Prüfscheine, die zur Dokumentation und als Nachweis gegenüber Endkunden herangezogen werden können.

Dieter Loh
Team Leader IMS
Service 

Mail

d.loh@vmt-gmbh.de

Telefon

+49 (0) 7251 9699-35
+49 (0) 170 9332 908

Kontakt

Kontakt

Sie haben Fragen zur mobilen 3D-Vermessung?

Gerne sprechen wir mit Ihnen über Lösungswege für Ihre Herausforderungen.

Entdecken Sie die Technologie, die unsere Leistungen ausmacht.